22 Gedanken zu „Hedging: Wie sinnvoll ist eine Absicherung gegen Kursverluste?“

  1. Moin Jens,
    heißt das, dass du dir divvidendenstarke Aktien ins Depot legst und diese für immer behältst, so lange Dividende gezahlt wird?

  2. Klingt überzeugend und vor allem ziemlich entspannt, aber der "Schlachtplan" würde mich jetzt auch interessieren.

  3. Würde gerne vom Schlachtplan hören. Vielleicht auch zu anderen Situationen wie man sich da verhalten sollte.

  4. Den Vergleich mit den Immobilien finde ich sehr gut…Gegenbeispiel ist aber ist eine Aktie, die letzten Endes ihren Wert total einbüßt. ..deren Beispiele gibt es an der Börse in Massen. Es wird die Mischung im Depot machen. ..Schlachtplan wird wohl die Erfahrung mit Titeln sein, die man beobachtet, deren Kurse sich schnell wieder erholen.

  5. langfristig sicher sehr entspannter Ansatz, ich denke aber, dass man nach oben Gewinne sichern sollte (beim Investieren nicht beim Traden), wenn eine Aktie z.B. 4% Dividende bringt und Sie steigt dann um 100%, gleichzeitig eine fundamentale Überbewertung vorliegt, dann sollte man die 100% mit engen Stops trailen, die Wahrscheinlichkeit, sie billiger wieder kaufen zu können ist hoch und mit den 100% Gewinn kann ich viele Jahre Dividenden ausgleichen, auch wenn die Dividendenrendite dann 8% auf den Einstandspreis betragen würde.

  6. Eine andere Frage. Um Netto 2000€ monatlich durch Dividenden zu verdienen, muss ich aktuell beispielsweise circa 1,68 Mio in Apple Aktien investiert haben. Macht das wirklich Sinn? Ich binde sehr sehr viel Geld, für eine relativ geringe Rendite (1,78% pro Jahr).

  7. Sehr schöner Beitrag und tolles Vergleichsbeispiel mit der Immobilie . Das greif ich gern auf 👍

  8. Hab das Video nicht zu Ende gesehen aber es ist technisch nicht möglich sich gegen Kursverluste abzusichern. Man kann einen Teil oder alles seiner Long Posi verkaufen das wars aber an "Hedging"

  9. Den absolut größten Verlust in meiner Trading-Karriere habe ich durch einen (schlecht) gehedgeden Trade gemacht :/
    Ich hedge NIE WIEDER.

Kommentare sind geschlossen.